Friede, Freude ach sch…. drauf 

Der Herbst zieht ein, die Blätter färben sich Bunt und rieseln im seichten Wind umher. Klingt schön oder? Dachte ich mir auch, der Gatte berichtete von seiner Entdeckung bei seiner 5 km Laufrunde. Eine ganze Straße die auf beiden Seiten mit Walnussbäumen bestückt ist. Wow das klingt toll, ich liebe Wallnüsse. Also haben wir kurzerhand beschlossen, Kinder einpacken, Hund dazu und das Wetter für ein paar nette Fotos vom beginnenden Herbst 2017 nutzen. Im Kopf klang es so toll, die Realität ist aber laut, schrill, hysterisch und voller Kraftausdrücke zweier sechs und neun Jahre alter Jungs. Ganz zu schweigen vom  meckern der praepubertären zwölf Jährigen Tochter. So sind sie, meine drei 

Wer darf den Hund halten? Wer hat die dicksten Wallnüsse gefunden? Komm wir schießen uns mit Wallnüsse ab… Während der Gatte ganz entspannt daher schlendert, fange ich innerlich an zu kochen. Zähle bis zehn, verlängere bis 20. ok, hat funktioniert, für die nächsten 40 Sekunden. „ Hey! Jetzt können wir doch ein paar Fotos machen, die Kinder sammeln gerade Nüsse! „ Joah, könnte man versuchen, es ist gerade leise, man hört nur den Wind und die rieselnden Blätter! Also, anfangen zu posieren und wundern warum es immer noch so ruhig ist. 

Hmm, wo sind die Jungs? Stop! Posen unterbrechen und suchen. Die Jungs werden relativ schnell gefunden, hinter einer Lärmschutzmauer an einer Schnellstraße, auf Seite der Autos die mit Tempo 100 dort lang Rauschen. „ Mama, wenn man sich nah genug an die Straßeegt, dann hört man die Autos auf dem Asphalt ankommen, wie bei den Zügen und Gleisen.“  Ich will keine Asphaltgeräusche, ich will die Blätter rieseln hören, dem Wind lauschen und genau beobachten wo die Nüsse runter fallen. 

Kinder einsammeln und neuer Versuch, ok, diesmal hatten wir neun Minuten Zeit, ehe der kleine Fuchs schrie: „ Mama, von hier oben siehst Du ganz klein aus!“ Können Füchse auf Bäume klettern? Meiner schon 

Also, Fuchs vom Baum holen, Nüsse, Hund und Kinder schnappen und zurück nach Hause. Natürlich unter lauten Umständen und gegenseitigen Schuldzuweisungen, wer denn jetzt Schuld  sei, dass wir nach 30 Minuten aufgeben…. 

Shirt: „ Slub“ Die wilde Matrossel

Stoff: Slubjersey Lillestoff

Verlinkt bei RUMS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s