On the way back home

Während ich hier in Athen am Flughafen sitze, herrscht Chaos in meinem Kopf. Ich hatte hier knapp sechs Stunden Aufenthalt, genügend Zeit um das Netz zu durchstöbern und schauen was in der letzten Woche so passiert ist in Deutschland. Da stoße ich auf mehrere Meldungen dass man sich Gedanken über den Schuhl und Vereinssport macht, dass sogar der Landessportbund sich dazu äußert. Gedanken weil jetzt aktuell Deutschlandweit weiterhin Sporthallen mit geflüchteten Menschen belegt werden sollen. Und wisst ihr was? Ich finde es gut, ich bin gerade auf dem Rückweg von Samos. Auch wenn ich in dieser viel zu kurzen Zeit, nicht ansatzweise das erlebt habe, was die vielen Freiwilligen vor  Ort seit Monaten erleben. Tag täglich, seit vielen vielen Monaten. Egal ob Bewohner der Insel oder angereiste aus USA, Schweden, Australien, England, Rumänien… Sie helfen, ohne zu fragen und sich Gedanken zu machen…

Für die Leute die hier ankommen und auf Frieden und Ruhe hoffen, ist es eine Erleichterung, wenn sie die gefährliche Überfahrt geschafft haben. Warum sind so viele nicht in der Lage Ihnen ein bischen mehr Menschlichkeit entgegen zu bringen? Ein Bett, ein warmer Ort, ein Recht auf Frieden. Die vielen Familien die hier gestern angekommen sind, ja richtig gelesen, es waren viele und darunter viele viele Babys und Kleinkinder. Sie haben ein Recht auf all das, was für uns selbstverständlich ist.

Liebe, Geborgenheit, Ruhe, Nahrung… Macht es Ihnen doch nicht so schwer… Helft ihnen sich hier zurecht zu finden, an die Hand nehmen und da sein… Sport kannst Du auch später noch machen…..


Liebste Grüße

Pipina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s