Bloß nicht aufgeben

Nachdem wir gestern mit einer kleinen Propellermaschine hier auf Samos gelandet sind, geht esendlich los. Das Wetter war heftig, stürmisch und nass, ziemlich nass. Kurz nach Ankunft wurden wir den anderen Volunteers vorgestellt, ohne die würde hier nichts, aber auch nichts laufen. Ein Internationales Team dass sich hier eingefunden hat, USA, Schweiz, Brasilien, Romänien, UK Deutschland und Griechenland. Kurz danach ging es dann zum “ Port“ dort befindet sich ein Camp für c.a 600 Menschen, aktuell ( gestern sind mehrere Fähren nach Athen gefahren) sind es nur knapp 50. Dieses Camp, wird von den MSF , Samaritians Purse, Red Cross Spain und No Border sowie Open Eyes Balkanroute versorgen die Menschen mit warmen und kalten Mahlzeiten…   

    
  Ich kann das bisher gesehen eigentlich nicht in Worte fassen, es ist nicht wirklich vorstellbar. Könnt ihr Euch an die tollen mobilen kleinen Häuser vom Schwedischen Möbelhaus erinnern? Diese, die in sämtlichen Flüchtlingscamps aufgebaut und eingerichtet werden sollten? Sollten, wurden sie aber nicht, ich kann mich noch genau an das Posting und das liken für diese Aktion erinnern, es wurde damit Werbung gemacht dass diese „Häuser“ wohnlich eingerichtet werden sollen. Dem ist aber nicht so, es gibt zwei Arten der Häuser, das eine sind diese aus Plastik, dort drin befindet sich ein zweiter Boden, man versucht Familien zusammen zu legen. Dann bekommen sie von Samaritian’sPurse eine ( 1) Fleece Decke und das war es dann auch, egal wie kalt und windig es ist.Im großen Zelt das Platz für 300!!!! Leute hat ebenfalls nur eine Fleecedecke. Es zieht an allen Ecken, es gibt nur kaltes Wasser, da sich das Camp aber direkt am Hafen befindet, weht dort ein eisig kalter heftiger Wind, genau in die Duschen rein. Ich persönlich würde dort nicht Duschen, egal wie ich stinke! Ich würde ewig lange benötigen wenn ich alles weiter aufzählen würde, Fakt ist, es ist zum heulen.   

   

   

Auf dem Foto könnt ihr sehen, wie kurz die Distanz zum Wasser ist, bei solchen Wetterverhältnissen wir sie heute herrschen, peitscht das Wasser aus der Bucht nur so umher.   

 
 

Heute ist bisher kein Boot angekommen, was aber am schlechten Wetter liegt, man geht davon aus dass aber morgen mehrere kommen werden, dies war bisher die Erfahrung, sobald das Wetter ruhiger ist, wird dies genutzt um die Überfahrt zu riskieren. So war dem auch vor knapp 3 Wochen, nachdem sich das Wetter beruhigt hatte, sind die Leute raus aufs Boot und plötzlich ist das Wetter wieder umgeschlagen, was die Folge war, konnten wir ja den Medien entnehmen. 
Heute morgen haben wir unseren Tag mit sortieren von Kleidung im sog. Warehouse, begonnen, Schuhe sortiert, gebunden, gewaschen und zum trocknen aufgehangen. Schuhe die die Menschen bei ihrer Ankunft an hatten, die nass waren und ausgetauscht wurden. Dieses Recycling ist unumgänglich, denn auch hier, herrscht eine Knappheit an Schuhen, jedes Paar das gut erhalten ist, wird in Desinfektionsmittel gewaschen und wieder verwendet. Kartons umgeräumt, zum Hafen gebracht… Das Lager dort aufgefüllt, damit jederzeit, für Neuankömmlinge alles wichtige da ist.  

    
 
   

  

Nach einem kleinen Mittagessen ging dann die zweite Tageshälfte am Hafen los, Kleidung ausgegeben und Decken verteilt. Und ich bin durch….. gefroren, dass nur nach ein paar Stunden. Schon komisches Gefühl wenn man weiß, dass man diesen Ort nachher wieder verlassen kann und sich im warmen aufhält… Jetzt gleich gehen wir noch eine Kleinigkeit Essen, wo weiß ich noch nicht. Mal schauen, daher lasse ich es für heute auch gut sein
Aber eins möchte ich Euch noch sagen, gebt nicht auf, spendet weiter, es kommt an, hier wird es benötigt … Keep going on 

 
  

Liebste Grüße 
Pipina 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s