Denkt an unsere Kinder

Gestern Abend, haben mein Mann und Ich im TV einen Bericht gesehen. Dieser nannte sich „Dunkel Deutschland“ . In diesem Bericht ging es um Brandanschläge, Ausländerfeindlichen Ubergriffen etc. Es ging um die Sorgen der Bürger…. Hmmmmmm, immer wieder viel ein Satz bei den „besorgten Bürgern“ : Denkt an unsere Kinder! Ja, es geht um deren Kinder, oder Nachbarskinder, oder wessen Kinder auch immer…Es geht darum dass in unmittelbarer Nähe zu Kindergärten und Schulen, Notunterkünfte für geflüchtete Menschen entstehen, dies kann doch für unsere Kinder nicht gut sein, man muss Angst haben, dass  Frauen und Mädchen vergewaltigt werden…..

Nein diese Ängste habe ich nicht, Ich lebe mit meiner Familie in einer 38.000 Einwohner Stadt, in dieser Stadt gibt es ein Gymnasium, eine Realschule, Haupt- und Grundschulen. Eine grosse Anzahl an Kindergärten….

Und Anfang August, wurde aus der Dreifachhalle unseres Gymnasiums, eine EAE des Landes. In dieser Halle wurde Platz für c.a. 200 geflohene Menschen geschaffen. Sie  befindet sich mitten auf einem grossen Schulkomplex mit knapp 1100 Schülern der Stufen fünf bis elf. Schüler der Schule und Menschen aus der Unterkunft, vermischen sich jeden Tag. Es werden gemeinsam Mahlzeiten in der Schuleigenen Mensa eingenommen, Schüler sitzen mit den Leuten aus der Unterkunft an einem Tisch und Essen  zu Mittag, in den Pausen wird auf dem Schulhof gmeinsam Basketball gespielt, oder aber die grösseren Schüler, erfreuen sich über die wiederentdeckung der Bobby Cars und liefern sich zusammen mit fünf bis acht Jährigen Kindern aus der Halle einem rennen…. 

Im Politik Unterricht der Klasse ( 5. Klasse) meiner Tochter, wurde das Thema wahlen und Parteien aufgegriffen. Die Schüler sollten eine Partei gründen, sich ein Wahlkampfziel ausdenken und Plakate erstellen, ebenso sollten sie Wahlkampf betreiben…..es tat sich eine Gruppe von vier Mädchen zusammen, sie nannten sich DGR, die Gerechten…Ihr  Anliegen und Ziel war es, bedürftigen, egal welcher Herkunft, zu unterstützen… Naheliegend war da ja die Notunterkunft ihrer Schule, denn täglich begenen sie diesen Menschen. Die vier taten sich zusammen, sammelten in ihrer Nachbarschaft Geldspenden, auf eigene Faust, es war ihre Idee. Innerhalb von wenigen Stunden, konnte eine Summe von knapp 200€ gesammelt werden, diese wiederum investierten sie in Unterwäsche, Socken, Handschuhe, Mützen und Schals. Und in Kinderüberraschungseier, für jedes Kinde aus der Unterkunft eins. Sie fragten bei der Security nach, ob sie es denn auch persönlich Übergeben dürfen und sie durften. Also ging es in die Halle und die Spenden wurden verteilt.  

 
Was für eine freude auf beiden seiten….  

 
Und nicht nur dass diese Unterkunft direkt auf dem Schulhof unserer Schule ist, sondern sie grenzt auch noch direkt an unseren Kindergarten , in den mein Sohn geht… Direkt heisst, Tür an Tür….

Und soll ich mal was sagen, es ist nichts passiert, garnichts, doch Sorry, ist es wohl, die Kinder, aber auch viele Eltern, haben festgestellt, dass es auch noch etwas anderes als eine heile Welt gibt. Sie bekommen es Hautnah mit, dass Leute aus ihrem Land fliehen und hier Hilfe suchen. Sie spenden, sie unterstützen uns bei der täglichen Arbeit mit den Leuten in der Unterkunft. Sie sorgen dafür, dass jeder einzelne sich hier Willkommen fühlt, der erste gute Schritt für Integration. 

An dieser Stelle möchte ich auch Danke sagen an unsere Schulleitung, denn sie hat unter anderem, darauf bestanden, dass keine Zäune aufgestellt werden. Denn nur so, kann eine ausgrenzung wunderbar vermieden werden…. 

Und nun? 

Ich habe an meine Kinder gedacht und tuhe es auch weiterhin, es ist ihnen nichts passiert, im gegenteil, sie haben verstanden, dass es Menschen gibt, die unsere Hilfe und Unterstützung brauchen, sie haben verstanden dass wir doch alle gleich sind. Dass wir alle einfach nur “ Erdenbewohner“ sind. 

In diesem Sinne, schiebt Eure Kinder nicht als Argument für dumme Hetzte in den Vordergrund , unseren Kindern geht es doch bestens, sie haben ein Bett, was zu essen, ein sicheres zuhause….

Also, Denkt an Eure Kinder und nehmt Euch an ihnen ein Beispiel und schiebt die Ängste bei Seite…..

Liebe Grüsse 

Pipina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s