Kleines “ must have“ fürs Näheck

Letzte Woche hatte ich Besuch von einer Freundin, sie hat vor ein paar Monaten mit ihrer Tochter das nähen angefangen…. Sie durchstöberte mein Nähzimmer und hat mich darum gebeten, ihr mal aufzuschreiben, was so meine kleinen Praktischen helferlein beim nähen sind. Dinge die das nähen und die Arbeit drum herum erleichtern… Sie brachte mich da auf eine Idee, jeder hat so seine eigenen Erfahrungen und Tricks… Daher würde ich mich tierisch freuen, wenn ihr mit mir zusammen diese Liste weiter führt und mir eure helferlein kurz vorstellt….
So haben wir dann auch alles was davon. Ich würde Eure Antworten dann sammeln und hier den Beitrag im Eure Vorschläge erweitern.
Nun mach ich aber mal den Anfang und stelle euch meine kleinen Freunde vor:

1. an erster Stelle stehen bei mir die Wonder Clips von Clover. Sie ersetzen die Stecknadel ziemlich gut, ich laufe nicht mehr Gefahr mit der Ovi drüber zu nähen

IMG_2591
2. dann das Handmaß, hat mir in vielen vielen Situationen schon geholfen, auch Ideal wenn es um eine Nahtzugabe geht. Nicht mehr weg zu denken und dazu noch äußerst kostengünstig

IMG_2590
3. Dritz Easy- Hem…. Ahhh dieses Teil ist unglaublich klasse. Eine Aluplatte die einem hilft einen Saum maßgenau um zu bügeln. Durch Aluplatte wird die Hitze vom Bügeleisen weiter geleitet, der Saum bleibt umgebügelt. Einteilung ist inch und cm, für Runden und geraden Saum. Nachteil: es kommt aus den USA und ist hier nur schwierig und teuer zu bekommen

IMG_2593
4. gute Scheren!!!! Am besten eine Stoffschere die mit Muttern verschraubt ist, diese kann vom Fachmann einfach perfekt nachgeschliffen werden. Dazu noch eine kleine Schere für Knipse

IMG_2596
5. Seam Fix ! Ein wunderbar praktischer Nahttrenner, da er an der einen Seite eine Gummierung hat, mit dieser kann man die aufgetrennten Fäden einfach weg rubbeln und muss sie nicht mehr abziehen

Processed with Moldiv
6. Rollschneider und Schneidematte! Ja ich dachte immer brauche ich nicht, mein Mann war scheinbar anderer Meinung und hat mir ein Set zu Weihnachten geschenkt. Seitdem, immer in Gebrauch, kein vorheriges Aufzeichnen auf den Stoff mehr, sondern direkt drum herum ausschneiden. Ich hab die Matte in 60*90 cm und den Schneider in 45 er, beide von Prym

IMG_2592
7. Stylefix, zum sichern von Applikationen und schönes anbringen von Reissverschlüssen. Aber Vorsicht! Nicht mit der Maschine drüber nähen, bzw über den Klebestreifen , es kann euch die Nadeln und Maschine verkleben

8. Markierstifte oder Kreide! Zum anzeichnen perfekt, da beides wieder Verschwindet…

IMG_2595
9. und natürlich ein gutes Sortiment an Garn! Ich schwöre auf die 500 m Konen aus Polyester von Troja. Sie sind extrem günstig, 500 m für 1,25€. Da eine grosse Farbpalette vorhanden ist und dieses Garn unheimlich stabil ist, bin ich dabei geblieben. Ich kann sie für alle meiner drei Maschinen verwenden… Muss also nicht für jede Maschine ein anderes Garn kaufen

Ich hoffe ich konnte ein paar interessante Dinge auflisten und würde mich freuen wenn ihr mir dabei helft, diese zu Erweitern…
Liebe Grüße
Pipina

5 Gedanken zu “Kleines “ must have“ fürs Näheck

  1. Ich habe zusätzlich noch immer Schnittmusterpapier und eine „Papier“ Schere da, denn ich nähe viel aus Zeitschriften. Außerdem hab ich noch ein langes Patchworklinial da ich dies beim zuschneiden von Loops und Kissen äußerst genial finde. So und dann ist die Grundausstattung doch schon fast perfekt. Mehr fällt mir zumindest gerade nicht ein 😂

    Gefällt mir

  2. Naja, um die ein oder andere Stecknadel wird deine Freundin trotzdem nicht drumherum kommen. Außerdem nutze ich noch eine Stickschere (also ne ganz kleine) für die vernähten Fäden und auch ohne Bandmaß geht bei mir nix. Auch eine normale Nähnadel zum Vernähen von Wendeöffnungen sollte im Nähkoffer sein und eine Zickzackschere kann ganz praktisch sein (ist aber vermutlich eher kein MUST have, sondern ein Nice to have)

    Viele Grüße,
    Annika | annimamia.de

    Gefällt mir

  3. Moin!

    Statt dieser Wonderclips nutze ich einfache Klemmen aus dem Bürobedarf, bzw. 1-Euro-Laden:

    Sind günstig und tun ihren Zweck. Habe kein Vergleich zu den Wonderclips, aber mir reicht das vollkommen aus. Natürlich habe ich zusätzlich noch ein kleines Nadelkissen inkl. Stecknadeln, da man diese immer mal gebrauchen kann.

    Ein Maßband gehört auch zum must have.
    Geodreieck und ein 50 cm Lineal können auch immer mal sehr praktisch sein.

    Zum Fadenabschneiden habe ich eine kleine Stickschere.
    Als Hilfe, für kleine Knipse oder kleine Einschnitte habe ich mit mit Edding auf die Seite 4 Markierungen gesetzt, im Abstand von 0,5 cm. So muss ich kein Maßband zur Hand nehmen, wenn ich etwas z. B. 1,5 cm einschneiden möchte, sondern mache das ganz entspannt mit der Schere.

    Ersatznadeln halte ich immer in dem Kasten der Nähmaschine bereit. Man weiß ja nie 😉
    Jersey, Jeans, Baumwolle, …
    Meine einzelnen, benutzten, Nadeln bewahre ich übrigens in verschiedenen Nahttrennern auf. Diese sind beschriftet („Jeans“, „Baumwolle“, …), damit ich direkt weiß, welche Nadel wo drin ist. Die Nadel aus dem Trenner, die gerade in Benutzung ist, ist immer oben in der Ablage.

    Eine Papier-, eine Stoff- und eine Fadenschere gehören für mich auch dazu.

    Ein kleines Reisebügeleisen habe ich mir irgendwann auch mal gekauft.
    Ich bügel (ok, seitdem ich einen Plotter habe stimmt das nicht mehr so ganz) quasi nie und wenn dann tatsächlich mal ne kleine Ecke oder n Saum. Da reicht dann auch ein kleines Bügeleisen. Hiermit kommt man bei Taschen z. B. auch super in die Ecken.
    Dies kann man immer Griffbereit haben und es nimmt nicht viel Platz weg. Zudem heizt es schnell auf und kühlt auch schneller ab, als mein großes.
    Beispiel:
    http://www.amazon.de/Sichler-Haushaltsger%C3%A4te-Reise-Dampfb%C3%BCgeleisen-230-120/dp/B00GOPRN9Q/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1428651244&sr=8-1&keywords=reiseb%C3%BCgeleisen

    Was ich auch noch ganz praktisch finde: Masking Tape/Washi Tape, so kann man sich fix Notizen auf die Nähmaschine schreiben. Z. B. habe ich immer vergessen mein Label anzunähen. Dies habe ich mir jetzt mit Hilfe von Masking Tape auf meine Nähmaschine geschrieben 🙂

    So, fällt mir noch was ein?! Gerade nicht.
    Ahoi, Anna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s