Dr‘ Zoch kütt….

so heisst es hier im Kölner Raum. Morgen ist es dann soweit, es ist Weiberfastnacht und die Jecken Tage haben ihre Hochphase. Testweise habe ich mich heute dann schon mal in Schale geschmissen um zu schauen wie lange ich fürs Schminken benötige und wieviel Zeit ich da einplanen muss. fuchs0010

Und es hat gedauert, fast eine Stunde, da die verschiedenen schichten erst mal trocknen  mussten. Aber es hat sich gelohnt, jetzt freue ich mich total auf morgen und auf Sonntag, denn dann ist bei uns im Ort „dr‘ Zoch“ im Anmarsch. Morgen werde ich so in der Kita auflaufen um meinen Sohn abzuholen…Er weiß noch nichts von seinem Glück…..

Das Kleid ist übrigens eine Toni von Milchmonster. Eine Nummer grösser genäht, damit dieser starre plüschige Stoff dann doch passt. Es wird jedenfalls nicht kalt werden, jetzt hoffe ich doch nur noch auf trockenes Wetter.fuchs0008

Ich wünsche Euch ein paar tolle Tage, insofern ihr Euch am Karneval beteiligt. In diesem Sinne: Kölle Alaaf!!!!!!!fuchs0009

 

Liebe Grüsse

Pipina

RUMS #7/17-Ein Rums am Morgen..

..vertreibt Kummer und Sorgen. Ach quatsch, Sorgen hab ich aktuell keine, bin nur leicht gefrustet dass das schöne Frühlingswetter schon wieder vom Regen abgelöst wurde. Gestern erst zogen die Wildgänse aus Süden kommend über unser Haus, was habe ich mich gefreut. Egal, der Frühling wird kommen, dies ist sicher. So hab ich jetzt noch länger Zeit für mein Kuschelkleid.

Das Schnittmuster dazu hatte ich mir vor einigen Wochen bei der 2€ Aktion bei Makerist gekauft, ich war mir unsicher da ich bisher noch nichts von AnniNanni gekauft, bzw. genäht habe, da sind solche Aktionen ganz gut und man ist nicht so verärgert wenn es dann doch nicht passt oder sitzt. Diese Sorge war unbegründet, denn es passt und ist auch super bequem.Und wie immer für mich wichtig, zur Jeans tragbar. lilleblatt0009

Da habe ich dann auch gerne einen meiner schätze für verwendet, den Jersey „Blatt“ von Kluntjebunt. Mit dem Sandfarbenen Sweat bin ich allerdings nicht wirklich zufrieden, solange er „frisch“ gebügelt ist, sieht er toll aus, kaum angezogen schon total zerknittert.Aber die Farben passten so gut, egal, ich mag das Kleid trotzdem.

Ein weiteres Kleid ist ebenfalls schon genäht, das wäre was für nächste Woche zum RUMS

So, nun muss ich aber hin machen, ein Paket wartet noch darauf verpackt und nach Hamburg verschickt zu werden,denn Hamburg  hat fünf neue Einwohner dazu bekommen und auf diese wartet hier ein Begrüßungspaket.

 

Liebste Grüsse

Pipina

 

 

Stoff: Jersey „Blatt“ von Lillestoff und den bekommt ihr hier
Schnittmuster: „Kuschelkleid“ von AnniNanni, den gibt es hier

 

 

Mama, wie oft musst Du Duschen

bis das Bild vom Fuchs wieder ab geht? Dies war die Frage des Fuchskindes, als er mein neues Tattoo sah. Schon seit zwei Jahren übe ich mich in Geduld für  einen Termin bei Suchtgefahr Tattoo

Immer wieder habe ich knapp den Aufruf für die Terminvergaben verpasst, oder etwas anderes kam dazwischen. Doch jetzt hatte ich tatsächlich Glück, einen Aufruf für einen Spontantermin. Motiv stand ja schon lange fest und wer mich kennt, konnte sich denken dass es nur ein Fuchs sein kann. So war dem dann auch, ich habe Sven das Bild geschickt und er sagte nur, kein Problem, wir sehen uns am 8.2. Am Mittwoch war es dann soweit, vor Aufregung erst mal in den falschen Zug gestiegen, wieder raus und dann in den richtigen.getinked0006

Im Studio angekommen fühlte ich mich direkt  wohl. Maggie und Sven kamen sofort total positiv rüber. Eigentlich war für dieses Motiv eine andere Stelle vorgesehen, doch da kam der Fuchs nicht so zur Geltung. Die fast vier Stunden gingen um wie im Flug, parallel fand noch eine andere Sitzung statt und wir haben viel gelacht und erzählt.Hier noch liebe Grüsse an den bald dreifachen „Tigerpapa“, ich möchte Fotos sehen wenn es fertig ist und drücke Euch für die Geburt alle Daumen. Ich hoffe dein Sohn hat das mit der Blume in Pink verkraftet.

Sven ich Danke dir für Deine Umsetzung, einfach großartig. Ich freue mich total und habe jetzt schon „Bock“ auf mehr.Jetzt weiß ich auch warum euer Studio „Suchtgefahr“ heißt. Zum Abschied durfte ich mir noch ein Shirt aus der „Suchtgefahrkollektion“ aussuchen, denn auch diese hab ich schon länger beobachtet. der Spruch ist klasse und ich freue mich auf den Sommer

Ich kann nur sagen, die Geduld und die Fahrt haben sich gelohnt, die Gedanken für ein „nächstes“ mal sind da und dann bringe ich euch auch eine Familienpackung Toilettenpapier mit, denn vor Aufregung musste ich ständig die Toilette  aufsuchen. JETZT bin ich auf jeden Fall angefixxt, denn der Tag bei euch hat es mir echt angetan….

Ich bin ein „Suchti“

getinked0011

Liebste Grüsse und vielleicht schon bis bald

Pipina

RUMS #6/17 Suzinka die zweite 

Nachdem ich mir Suzinka schon als Kleid genäht hatte, bekam ich Lust auf eine Shirt Variante und ich mag sie.  Ich habe es um 20 cm gekürzt und nur 7/8 Ärmel genommen, für den anstehenden Frühling genau das richtige, auch wenn es aktuell noch ziemlich kalt ist, bemerkt man die Veränderung draussen. Die Vögel singen schon, es ist schon früher hell.

Auch wenn es bis zum “ tatsächlichen“ Frühlingsbeginn noch eine Weile dauert, ist es nicht schlecht, den Kleiderschrank schon vorher zu beglücken. 


Passend zum Shirt gab es noch einen schlichten Loop, denn wenn es noch recht Frisch draussen ist, fehlt mir oft was am Hals und ich fange an zu bibbern. 

Mittlerweile freue ich mich immer auf den Donnerstag, nicht nur weil da ein RUMS Tag ist, sondern weil dann das Wochenende nicht mehr weit ist, dies steigert doch die Motivation. Vor allen dingen, wenn ich, wie dieses Wochenende, frei habe und am Samstag ausschlafen kann. 


Fühlt Euch  gedrückt und habt ein schönes Wochenende 

Pipina 

Stoff : Flyga Kombi von Lillestoff nach dem Design von Kluntjebunt

Schnitt: Kleid Suzinka von Lillestoff und ab Samstag hier erhältlich

Schuhe: haha, ein Geschenk von meinem Mann für mich, spontan, zwischendurch, ohne grund und ich bin begeistert…..

RUMS#5/17- Upcycling meiner Hochzeitshose

Immer wieder überlege ich, wie ich mir aus meinen alten Kleidungsstücken was neues nähen kann. Oft scheitere ich an dem nicht vorhandenen passenden Schnitt. Mein Mann und Ich haben im Dezember 2001 geheiratet, es war bitterlich kalt und ich konnte mich nicht zu einem Kleid durchringen. Da fiel meine Entscheidung auf eine Hose, so wie sie damals „modern“ war, locker, weit fallend, im sog. Marlene Stil. Diese Hose lag jetzt 16 Jahre in meiner Kiste für den “ sentimentalen Kleinkram“, trennen wollte ich mich nicht von ihr. Mittlerweile war sie auch viel zu weit. 

So traf es sich ganz gut, dass von Petit et Jolie ein neues Schnittmuster getestet werden sollte. Die Hose ist gedacht für Sweat, so habe ich sie dann auch getestet. Plötzlich kam mir die Idee meine alte Hose zu verwenden. Ich habe sie dann einmal komplett aufgetrennt, nur den vorderen Reissverschluss belassen und das Schnittmusterr drauf gelegt. Es passte alles, ich konnte sogar noch locker die Nahtzugabe hinzu fügen. Also ging es los und siehe da, es hat funktioniert.Sie passte wunderbar, mir fehlte noch eine etwas elegantere Hose für eine spezielle Anlässe, diese Hose ist perfekt. 

So konnte ich dort hin gehen,anschliessend noch ein paar Fotos gemacht. Mein Mann hat die alte Hose nicht wieder erkannt, er wollte es mir auch nicht wirklich glauben. Jetzt verfügt mein Schrank über eine elegantere Hose, die ich mir sonst so nicht kaufen würde, die sich aber jetzt für verschiedene Anlässe anbietet. 

Das Schnittmuster für die MySweaty ist ab heute,  hier bei Petit et Jolie erhältlich. Ich habe natürlich auch mehrere aus Sweat getestet und es ist eine wirklich bequeme Hose. Und da heute Donnerstag ist, geht es jetzt auch noch ganz schnell zu RUMS

Bis bald, Eure Pipina 

RUMS #4/17- es gibt auch schöne Falten

Das Alter lässt sich leichter ertragen, wenn man den Faltenwurf  im Gesicht, als künstlerische Drapierung betrachtet.                     Vivien Leigh

Und schon wieder bin ich beim Them „Alter“ und „Falten“, so langsam nerve ich meinen Mann. So langsam greifft die Kralle  des Alterns immer heftiger zu, dann gebe ich mir ein paar nette Sprüche und es ist erst mal wieder gut. Bis zu dem Moment, indem mir wieder klar gemacht wird, wie sehr man gealtert ist, nicht nur vom aussehen her, sondern einfach wieviel Zeit vergangen ist. Da erhältst Du plötzlich per Handy eine Einladung. Eine Einladung mit dem Titel: 20 Jähriges Krankenpflegeexamen! Da ist mir vor Schreck doch erstmal die Schokolade aus dem Mund gefallen, ist es wirklich jetzt schon 20 Jahre her? Ja ist es! 

Nach und nach trudeln hier alte Fotos ein, es ist so schön sich diese anzugucken, in Erinnerungen zu schwelgen, es ist zum totlachen. Mit so einem grossen Abstand, kann man sagen, es war eine verdammt geniale Zeit, damals vor 20 Jahren. Die Ausbildung, die Leute im Kurs, drei Jahre an die ich mich gerne zurück erinnere. Da akzeptiere ich dann auch gerne meine Falten und Augenringe ( oder um es mit Daddys worten zu sagen : nicht Augenringe, sondern Jahresringe!) Ja er hat so recht. Solch positive Erinnerungen machen es einem dann doch leichter. 

Und passend zum Thema “ Falten“ erscheint von Lillestoff, in kürze, ein neues Schnittmuster, “ Suzinka“. Suzinka hat auch Falten, allerdings nur sechs und diese werden schön genäht und gebügelt, was im Gesicht nicht zu empfehlen ist. Für Suzinka habe ich mir extra den “ Dream Mustard“ bestellt der durch seinen Farb und Musterverlauf  ideal für dieses Kleid ist. Und da ich die grösste Frostbeule auf Erden bin, hab ich meine Jeans einfach angelassen, da ich zu 99% eh fast alle Kleider mit einer Jeans trage, hat auch dieser Schnitt bei mir den Alltagstest bestanden. 

Ich freue mich jetzt wahnsinnig auf den 3. März, wenn ich hoffentlich, den Grossteil des Kurses 94/2 wiedersehen werde, ein paar Lustige Stunden, nette Gespräche und dass begutachten von alten Fotos. Das lustige daran ist, ich war damals im Kurs schon die jüngste ( gerade mal 17) und ich werde es beim treffen immer noch sein. 

Der Tag heute, mit so vielen alten Fotos und dem Austausch der jetzt schon stattfindet, war grossartig, er war ein toller Anfang und zaubert mir schon über Stunden ein lächeln ins Gesicht und wenn man viel lächelt, verschwinden die Falten ganz von selber. 

So ist das  älter werden ganz gut auszuhalten und weil ich diesen Tag irgendwie noch nicht beenden möchte, geht es jetzt noch auf zum RUMS

Liebste grüsse 

Eure Pipina 
Stoff : Dream Mustard von Lillestoff

Kleid: Schnitt Suzinka von Lillestoff und bald hier erhältlich

Short Cut und Zipfelshirt…

So langsam habe ich mich an meine kurzen Haare gewöhnt. Morgens geht es einfach schneller und ich muss auch nicht mehr ständig nach meinen Haarbürsten suchen. Denn diese sind hier bei all den langhaarigen Kindern heiß begehrt. Als diese Fotos entstanden sind, war meine Frisur gerade mal eine Woche alt, mittlerweile sind sie noch kürzer, da ich noch mal ordentlich was hab nach schneiden lassen. Als dann endlich auch das Zipfelshirt fertig war, fand ich diese Kombination einfach nur klasse, diese kurze eng anliegende am Kopf und dann dieses Shirt. 


Lässig und ein wenig streng… Was ich aber an diesem Shirt besonders gerne mag ist die vordere Unterteilung,  da hat Sandra sich was echt nettes einfallen lassen.So kann ich auch mal ein anderes Stück Stoff mit einbauen, dadurch lassen sich sehr schöne Kombinationen erzeugen. Und meine Cover konnte da auch wieder mal was tun, denn diese hatte ich in letzter Zeit echt vernachlässigt.


Naja, was den Stoff betrifft musste ich nicht lange überlegen, denn direkt war klar, der muss es sein… Ich denke es ist unschwer zu erkennen aus wessen Federn  dieses Design stammt. Oder etwa nicht? Kluntjebunt hat es mal wieder hin bekommen mein Herz zum stolpern zu bringen. 


Na, wo war ich denn stehen  geblieben? Ach ja, kurze Haare und die Vorteile dazu. Es gibt aber auch ein paar wenige Nachteile, der Preis,denn so eine Kurzhaarfrisur sieht auch ziemlich schnell ungepflegt aus, wenn man nicht maximal alle vier Wochen zum schneiden geht und da ich nicht mehr zu irgendwem gehe, kostet es halt ein wenig mehr. Ja und jetzt bei den eisigen Temperaturen fehlt da schon was wärmendes, jetzt muss ich ständig ne Mütze tragen. Und ne Kopfmassage und allabendliches Haare kraulen, durch meinen Mann, macht jetzt nur noch halb so viel Spass. Was solls, dafür sehe ich jetzt nicht mehr aus wie Kate Tanner. Danke dafür noch mal an meine Tochter 


So, wahrscheinlich bekomme ich heute noch den Preis fürs Bummelletzte sein. Oder was war bisher die höchste Zahl für einen RUMS Tag? Keine Ahnung, aktuell liegen wir da bei 240. 

Liebste Grüsse 

Eure Pipina 

Shirt: Sandra‘ s Zipfelshirt, seit heute hier erhältlich und bei MiToSa Kreativ könnt ihr euch nach ganz viele tolle Designbeispiele anschauen 

Stoff : “ Bei Nacht“ von Lillestoff nach dem Design von Kluntjebunt