WheinachtsWunschzettelWirrwarr

Na, haben Eure Kind schon den Wunschzettel geschrieben? Meine schon… Also schon mehrere zumindest meine Tochter. Der erste Wunschzettel, den sie uns letzte Woche vorsichtig vor dem schlafen gehen zu steckte, der hatte es in sich. 

Immer wieder höre ich von ihr, was die Klassenkameraden und Freunde doch alles so geschenkt bekommen, nicht zu Weihnachten,nicht zum Geburtstag,NEIN, einfach so zwischendurch. Da werden neue teure Smartphones aufgezählt, Kleidung von Hol…. ( die Marke mit der Möwe vorne drauf)  und CO. , Playstation, Wii ( keine Ahnung ob es richtig geschrieben ist) oder aber Nintendo 3 DS. Vor ein paar Wochen  kam sie an und sagte uns dass ihre alte Winterjacke nicht mehr passt und sie eine neue benötigt, gut, sie soll ja nicht frieren und daher haben wir uns dem auch angenommen. Sie bestand auf eine Jacke von Hol……. ,  es sollte eine bestimmte sein für 180€ , ja ist klar, immer doch… Ne, sicherlich nicht, aber sie weigerte sich eine alternative heraus zu suchen.

 “ Mama, Hollister ist aber total im Trend, die Sachen sind total angesagt und jeder hat sie!“ 

Gut, dann wirst Du die erste und einzige sein die diese Jacke nicht haben wird! Ich kam nicht an sie heran, dann fingen wir zusammen an das WWW zu durchforsten um zu Recherchieren wie Hol……. so tickt. Ganz schnell fanden wir ein paar interessante Beiträge und überzeugt hat sie letztendlich ein Blogbeitrag einer Schülerin der 7. Klasse, diese hat mal ordentlich argumentiert und es hat funktioniert.  Erst mal, eben bis zum Wunschzettel…


Ich dachte  ich könne sie auf einen “ fairen“ Weg lenken, doch falsch gedacht. Der Wunschzettel in seiner ersten Fassung hatte es echt in sich. So schnell war ich noch nie die Treppe rauf  gerannt, wie an diesem Abend. Ich fragte sie ob sie mir mal 900€ leihen könnte! Ha, Mama , Du bist ja Lustig, wofür brauchst Du 900€ und wo soll ich die her nehmen, ich gehe ja nicht arbeiten. Mein Kind, ich bräuchte die 900€ um dir deine Weihnachtsgeschenke zu kaufen die auf dem Wunschzettel stehen und da ich mal nicht eben 900€ aus dem Ärmel schütten kann, dachte ich Du könntest sie mir leihen…. 

Tja, sie versuchte zu argumentieren, mein Handy ist zu alt, meine Schuhe nicht schön und Nintendo wäre so mega cool… Ich habe lange mit ihr geredet, sie gefragt was Weihnachten bedeutet, sie gefragt ob Weihnachten nur gut wäre und besser wenn sie all diese Dinge auch bekommen würde. Ein bekannter Elektroinik Markt hatte vor Jahren mal einen Werbeslogan : “ Weihnachten wird unterm Baum entschieden“ 
Tja, bei vielen trifft dies sicherlich zu, je teurer und grösser die Geschenke, desto mehr liebt man sich doch oder? Nö, nicht mit mir! Es gibt ein grosses Familiengeschenk, bei uns in diesem Jahr, nach 20 Jahren endlich mal ein paar neue Esszimmerstühle, da es bestimmte sein sollen und dann auch direkt sechs, wird es eh schon teuer. 

Aber Mama, mit den Stühlen können wir nicht spielen oder telefonieren, oder an den Füssen tragen! 

Sicherlich nicht, aber auf den Stühlen können wir sitzen, alle zusammen, zusammen essen und spielen, die wenige Zeit die wir zusammen haben, gemeinsam und dann doch recht bequem verbringen… Neben dem Familiengeschenk gibt es noch für jeden was zum auspacken, es darf maximal 30€ kosten. Dies sind unsere Regeln zu Weihnachten, seit Jahren schon, es gab immer schon etwas grosses und noch etwas kleines für jeden einzelnen. Es sollte doch an Weihnachten nicht auf die Geschenke ankommen, sondern auf den wahren hintergrund den dieses Fest hat…. 

Der Trend zu dem Weihnachtskonsumterror macht mich fertig, ja sicherlich könnten wir es uns leisten dem Kind ein Nintendo zu schenken und den anderen beiden auch, aber wir werden es aus Prinzip nicht machen, wir werden unserer Linie treu bleiben … Ich bin doch mal gespannt was nach Weihnachten alles so erwähnt wird, was die Freunde etc alles bekommen haben. 

Ihren Wunschzettel jedenfalls, hat sie dann noch mal überarbeitet…. Und es würde ja auch nicht Wunschzettel sondern „Einkaufsliste “ heissen, wenn man all das was drauf steht, auch besorgen würde…. Wünsche dürfen gerne mal Wünsche bleiben…in diesem sinne wünsche ich Euch eine entspannte Vorweihnachtszeit und dieser Wunsch sollte aber wirklich in Erfüllung gehen 

Liebste Grüsse 

Pipina 

Der Tag danach

Letzte Woche habe ich noch von meinem „haarigem“ Problem erzäht, heute sieht die Welt schon ganz anders aus

 

Jetzt bin ich wieder glücklich und zufrieden unterwegs.Neue Farbe, neuer Schnitt und dazu ein neues Shirt.

 

Und weil noch Zeit genug ist, geht es heute auch noch zu  RUMS

Liebste grüsse , Pipina

 

Shirt : “ Fine“ von Evli’s Needle, als Shirt gekürzt
Stoff: Diamonds von Lillestoff / enemenemeins

 

 

 

 

Ein Tag..

den ich am liebsten ungeschehen machen würde. Warum? Mal wieder das Thema Haare, wie kann es bei mir auch anders sein. Eigentlich hatte ich eine ganz klare Vorstellung was gemacht werden sollte, aber eben auch was nicht gemacht werden soll. Und sicherlich wollte ich meine Haare nicht um 20 cm kürzen. Es sollten knapp 2 cm werden. sukie-5765

Der werte Mensch scheint da etwas falsch verstanden zu haben, denn auch auf ein „BITTE NICHT AUSDÜNNEN UND DURCHSTUFEN!!! „hat er nicht gehört. So ging ich also letzten Donnerstag mit ausgedünnten und durchgestuften Haaren heulend nach Hause. Ein Blick in den Spiegel aber liess nicht zu dass dem so bleiben sollte, also auf zum nächsten Friseur. Sie hat noch  versucht was zu retten, allerdings war auch dies weit von dem entfernt was ich eigentlich wollte.Ich fühle mich eher als hätte ich Kleopatra die Haare vom Kopf gerissen und versucht bei mir wieder anzukleben, dies bin definitiv nicht ICH. Und wenn ich nicht noch hätte Fotos von „Sukie“ machen müssen, dann hätte ich mich überhaupt nicht der Öffentlichkeit gezeigt. sukie-5762

Meine Tochter gab mir dann noch den Rest: „Mama, Du siehst jetzt aus wie Kate Tanner aus Alf!“ Ja Danke, ich lieb dich auch und das kann ich jetzt sehr gut gebrauchen.Egal, am kommenden Mittwoch habe ich einen Termin bei Florian, er ist der weltbeste Haarwäscher und Friseur und kennt mich seit sechs Jahren. Ich hab ihm mein leid geklagt und hoffe, dass er das umsetzen kann, was ich gerne hätte.Und bis dahin müssen die „Beanies“ her halten.

Aber da ich Euch hier nicht weiter wegen meiner Haare zu texten möchte, erzähle ich jetzt ein wenig was über „Sukie“. Diese „Sukie“ habe ich aus SUSalabim´s Mädchen und Eichhörnchen genäht, ein Rapport hat doch tatsächlich ausgereicht und wenn ihr Glück habt, dann bekommt ihr hier noch diesen Stoff. Ab Samstag könnt ihr dann „Sukie“ als Papierschnittmuster bei Lillestoff kaufen, für weitere Designbeispiele einfach mal hier klicken.

Und Donnerstag wäre nicht Donnerstag wenn dies  nicht ein RUMS bedeuten würde.

Liebste Grüsse und hoffentlich nächste Woche mit anderer Haarpracht

Pipina

 

Auf der Suche

In diesem Jahr zeigt sich der Herbst erst relativ spät, denn eigentlich sind die Bäume Anfang Oktober schon in allen Herbstfarben vertreten. Die Kastanien liegen am Straßenrand und Bucheckern zu Hauf im Wald. Doch in diesem Jahr mussten wir suchen und richtig tief in den Wald gehen um ein wenig mehr Herbststimmung zu erleben, in unserem Garten und außerhalb der Wälder ist alles noch ziemlich grün. Zum Glück gibt es unweit von uns einen ganz tollen Wald in dem teilweise die Zeit stehen geblieben ist und zum entspannen einläd. 

Hier ist der Herbst schon etwas besser zu erkennen, es lichtet sich in den Baumkronen und dichtet sich auf dem Boden.

Ideal um sich auf die Suche zu begeben, auf der Suche nach Ruhe, Entspannung und kleinen Abenteuern, oder einen Platz zum Verweilen

Hier und da ein paar Geräusche die einem nicht so geläufig sind und die wir mit den Kindern schnell zu ein paar Abenteuergeschichten verarbeiten

Zuhause angekommen, ist es schon fast Zeit fürs Bett. Anstelle einer Gute Nacht Geschichte, spinnen wir unsere Wald Geschichte weiter und schlafen gemütlich dabei ein…. Und wenn Du jetzt nicht auch noch eingeschlafen bist, dann schau mal bei RUMS vorbei, da sind sicherlich auch ein paar spannende Geschichten. 

Kleid: „Manon“ von mir für mich genäht, das Schnittmuster ist demnächst bei Lillestoff erhältlich. 

Stoff: Re(tro)vival Designed von Kluntjebunt und ebenfalls bei Lillestoff erhältlich. 

Liebste Grüße Pipina 

Zeichen der Zeit

Eigentlich sollte dies ein RUMS zum neuen Hoodie sein, den dazu passenden grauen Himmel und dass der Herbst da ist, eigentlich…   Doch beim durchsehen der Fotos traf mich fast der Schlag, nicht weil der Pulli nichts geworden ist, sondern weil mir aufgefallen ist, wie alt ich doch geworden bin. Graue Haare, kleine Falten, tiefe Augenringe, die mir zeigen, dass es doch alles viel zu schnell geht

 

War es nicht erst vor wenigen Jahren dass ich zuhause ausgezogen bin? Ist es nicht erst ein Jahr her, dass meine Tochter laufen gelernt hat? Nein, es ist zwanzig Jahre her dass ich zuhause raus bin und meine Tochter wird bereits zwölf!

Dass ich alt geworden bin, wird mir mit der Zeit immer öfter klar, 39 Jahre zeigen ihre Spuren, die Zeichen der Zeit. Ich selbst bin kein Freund von Photoshop oder extrem viel Schminke, daher hier die unretuschierte und ungeschminkte Wahrheit: Falten, Graue Haare, Krähenfüße, Augenringe und noch vieles viels mehr.

Und bevor jetzt auch schon wieder zuviel Zeit verloren geht, ab zum RUMS

Liebste grüsse

Eure Pipina

Schnitt: MaLou von Ki ba doo ( gekürzt und mit Kuschelkragen), Sweat : vor Ewigkeiten mal bei Evli´s Needle bestellt

Più bella cosa 

Ist ein alter Song von Eros, ja schnulze kann man sagen, aber dennoch hat Eros meine Kindeheit begleitet, denn zeitweise lief er bei uns rauf und runter. Egal ob meine Mutter, mein Vater oder der Rest der Familie, alle wollten Eros. Und sogar im Urlaub, im August, begleitete Eros uns auf viele Stunden Autofahrt durch Italien. Vor dem Urlaub allerdings ist schon dieser Rock „Bella“ entstanden, aus der Feder von Rosa Pe. 

„Bella“ gibt es seit letzten Samstag als Freebook bei Lillestoff, ganz schnell zu nähen und er ist für viele Anlässe zu verwenden. Ich habe mich hier für einen aus dem Lillestoff Summerjeans entschieden, mit selbst bezogenen kleinen Knöpfen. Das Oberteil hab ich nach der Anleitung von Manu genäht, ich fand es einfach zu schön, hab sogar schon davon geträumt, ich Danke dir für diese Idee. 

Zum Glück hat der Sommer sich ja hier noch mal so richtig breit gemacht, so dass Ich „Bella“ auch hier noch eine weile tragen kann, oder konnte, denn morgen soll es ja vorbei sein mit diesen Temperaturen. Egal, dann gibt es halt einfach eine Strumpfhose dazu. 


Und weil mir gerade danach ist und ich irgendwie immer noch im Urlaubsmodus bin, lege ich mir auf den Weg zum RUMS, noch schnell die Eros Platte auf und trinke gemütlich einen Kaffee und schwelge mich in Erinnerungen…

Geniesst den Tag und fühlt Euch gedrückt

Eure Pipina 

Ja ja die Haare…

Gestern noch hab ich zum Thema Haare einen interessanten  Blogbeitrag bei Sonea Sonnenschein gelesen. Es kam mir vor als hätte Katharina mich beschrieben, denn auch ich hab ein recht komisches Verhältnis zum Thema Haare, vielleicht erinnert sich noch jemand an meinen kleinen Unfall mit dem Fliegenfänger… Ja ja, seitdem hab auch ich es nicht mehr wirklich zu einer schönen länge hinbekommen. 

Jetzt wollt ihr sicherlich wissen was ich euch eigentlich mitteilen möchte…. Also, eigentlich wollte ich euch ein paar schöne Fotos vom Probenähen zeigen, denn in den letzten Wochen wurde fleissig an einem neuen Schnitt  aus dem Hause Lillestoff gewerkelt. Genäht wurde der Bahnenrock “ Bella“ und natürlich gehören dazu,  auch ein paar Fotos im Anschluss eines Probenähens. Ich hatte mir dann vor genommen vorher noch die Haare zu entfärben, ja sie waren Schwarz, warum ich sie schwarz gefärbt habe, keine Ahnung. Aber es sollte weg . Im DM bin ich dann auf ein Produkt gestossen welches die alte Farbe aus den Haaren zieht…

Tolle Idee oder? Ja wenn sie denn funktioniert, denn meine Haare hatten im Anschluss nicht meinen Naturton “ Braun“ sondern  gleich drei Farben auf einmal. Braun, Schwarz und einen ordentlichen Grünstich. Andere zahlen für so eine Hippe Farbgeschichte  eine menge Geld beim Frisör, ich nur knappe 10€, fürs erste, denn so kann ich unmöglich rum laufen. 

Jetzt hatte ich nur noch das Problem, dass ich „Bella“ noch nicht fotografiert hatte…. Augen zu und durch KOPFLOS. Denn so konnte ich mich nicht zeigen, meine Kinder fanden es recht lustig, die Mütter in der Kita ebenfalls und beim Elternabend hatte ich schnell dieLacher  auf meiner Seite. Warum hast Du nicht eingach überfärbt könnte man mich fragen. So einfach war das nicht, denn 1. sollte keine neue Farbe drauf und 2. muss zwischen der erneuten Behandlung mindestens 24 Stunden liegen….

So gibt es also von mir und “ Bella“ nur kopflose Fotos, zumindest was diese Version betrifft, denn ich hatte bereits vor dem Urlaub eine erste genäht…..mit Kopf und Farbe 

Das schöne an “ Bella“ ist, es wird diesen Schnitt for free geben, ihn gibt es in zwei längen, ich hab beide male die kurze Version genäht. Ab morgen könnt ihr diesen bei Lillestoff runter laden, als Ebook.

Solltet ihr in Zukunft an euren Haaren experimentieren, dann denkt immer an mich und überlegt es euch genau. Ich sehe jetzt zwar immer noch recht lustig aus, aber nicht mehr so wie am Dienstag. 

Liebste grüsse

Pipina